Dogs Bones and Catering 2010

Es ist wieder soweit morgen beginnt die 40ig stündige Jagd nach den Knochen. Ja die Jagd nach den Knochen, den Filmknochen wird morgen wieder gestartet. Den am morgigen Freitag findet die Anmeldung für das 6. Dogs Bones and Catering Festival statt. WO? In der Bar Holda um Mitternacht, vorher kann man sich in dieser bis 21:00 anmelden. Nach dem das Thema ausgelost wurde, ich vermute dieses Jahr, wird es weder Alte Schachteln, Ehrensache, Verbaltransfer, noch um das weißes Rauschen und die fröhliche Libido gehen. Den es ist wieder alles neu bis auf die Galanacht die findet wie schon die letzten Jahre am Freitag nach der Abgabe in den Schauburg statt. Hier noch mal alle Infos in Kurzform: Auslosung: 09.04. ab 21 Uhr Anmeldung, 24 Uhr Auslosung der Themen und Startschuss!!! Bar Holda (Neu ab März), Martin-Luther-Platz 4 Abgabe: 11.04. ab 14 Uhr Beginn Filmabgabe bis 16 Uhr TATORT: Bar Holda (Neu ab März), Martin-Luther-Platz 4 Galanacht am 16.04. in der Schauburg Alle Infos natürlich auch auf der offiziellen Seite: http://www.dogsbonesandcatering.de PS: Wenns Thema passt werd ich wohl auch mal wieder die Filmrolle laufen lassen.

Frohe Weihnacht

Knecht Ruprecht schreitet durch den Wald
Besucht Menschen in Dörfern und Städten
Er schenkt ein Lächeln Jung und Alt
So scheint sein Werk die Welt zu retten

In diesem Sinne eine frohe Weihnacht

Schreib Junge schreib

Blogs sind ja eigentlich dafür um Sie regelmäßig mit Inhalten zu füllen, was aber hier leider nicht wirklich funktioniert. Teilweise sind es halt Dinge die meiner Meinung nach hier nicht rein passen teilweise ist auch die Zeit die nicht mitspielt. Dabei hätte ich schon so einiges zu Berichten: zum Beispiel war ich Paintball spielen mit Jochen Schweizer, oder der Vinneyman hat ein neues Album am Start, am Freitag ist Ostrale in Dresden und Bass 4 Bots war auch mal wieder in Berlin.

Neben diesen hab ich auch Musik im Kopf, da fällt mir ein ich muss noch ne Mail senden, schreibe gerade etwas über Kunst und Schönheit und dann ist auch noch Sommer. Ihr wisst schon das Ding, wo es normalerweise die ganze Zeit viel zu heiß ist und man nur am Strand liegen will.

Naja was soll es vielleicht finde ich ja mal wieder ein paar Sekunden um hier zu schreiben oder ich versuch es nochmal mit ner Freistilaktion so alle paar Tage als Youtube Video von verschieden Plätzen und a capella oder vielleicht … ja besser ohne Bild.

Battle of the East 2009 – Don´t Stop da Body rock

Nachdem am Donnerstag schon die Puppen in Leipzig getanzt haben, Ja Puppetmastaz waren da und haben den Campus übernommen, war es gestern wieder soweit zum 5 mal fand in Leipzig der Battle of the East statt. Der vom Steinhaus aus Bautzen nun schon zum 13 mal organisierte Vorentscheid für den Nationalen Battle of the Year, lies wieder die Tänzer aus ganz Ostdeutschland den Puppen folgen und auch diesmal konnten sich aus den angereisten Crews drei für diesen qualifizieren. Doch dazu später.
Den bevor der eigentlich Battle gestartet ist gab es noch die Finalteilnehmer für den Vita Cola King of the Circle zu ermitteln. Mit dabei waren 16 Breaker aus ganz Deutschland, welche sich bei Vorentscheiden unter anderem in Rostock und Berlin qualifiziert hatten im 1 gegen 1 gegeneinander antraten. Gegen ca.18:00 war es dann soweit und der eigentlich Battle begann mit den ersten Shows. Mit dabei waren Ready to Rumble aus Magdeburg,Circular Flash und Umgebung, die Wild Juniors geblieben, nach dem Sie letztes Jahr als die sieben Zwerge aufgetretenen sind dieses Jahr als Police Academy die Bühne übernahmen. Als letzte Crew in diesem Block trat dann noch Menace auf eine junge, aber sehr stylische Crew von der Ostsee. Danach kam das Showcase von Marcel MC aus Leipzig, welcher Geschichten aus 15 Jahren Hip Hop erzählte. Danach gab es das Halbfinale des King of the Circle und nach zwei sehr ansehnlichen Battles ging es weiter mit den nächsten Shows. Als erstes ging dabei die Ying Yang Crew an den Start und zeigte was Sie kann. Battle of the East 2009Darauf folgte eine spannende und von einer Lesung untermalte Show der zweiten Gruppe aus Chemnitz Söhnen des Kreises. Das Ende dieses Sets machten Zowercrowds aus Potsdam, und den Fanatic Beasts aus Dresden und Berlin, welche sich vorgenommen hatten Ihren Titel zu verteidigen.
Dann war erstmal Pause und Zeit zum allseits beliebten Networken und Essen, auch wenn manche keine Bullete gefunden haben. Soweit ich mich erinnere hab ich in dieser Pause dann auch den Slider von den Bandits aus Dresden getroffen, diese hatten mit dem Graffitiverein aus Leipzig zusammen für eine wunderschöne Deko gesorgt.

Doch eine Überraschung hat mich ja schon vorher erwartet den während der Vorrund des Kings of the Circle traff auf einmal Pero vom SanFranzernsdorf Soundsystem mit seiner Freundin ein, was mich dran erinnerte das ich mal wieder in den Stubenrausch fahren muss.
Nach einer schönen Tanzeinlage von der TwoGetStepConnection aus Spremberg, war es soweit die TopDrei bei King of Circle sollten gekürt werden. Um Platz drei kämpften Crank N und Lexa und lieferten sich einen sehr schönen Battle. Doch bevor die Entscheidung veraten wurde wer Platz 3 erreicht gab es noch das Final zwischen dem Geburtstagskind Chris Rock und Lucky 7. Was soll man dazu schreiben die Jury war sich schnell einig das sie Sich nicht einig ist und so mussten beide noch ein viertes Set tanzen,was wohl die Qualität beider bestätigt, dann war die Entscheidung gefällt. Doch bis dieses verraten wurde dauerte es noch etwas, da das Halbfinale des BotE erst einmal folgte. In diesem waren die Söhne des Kreises, welche sich versuchten die aus Rostock stammenden Menace zu schlagen. Dabei gab es nicht nur Battle-Rock und Powermoves, sondern auch immer mal wieder kurze Choreos. Nach diesen spannenden 10 Minuten kündigten Hawk von Fresh and Attack und Hahny, welche klasse durch den Abend führten den zweiten Battle Halbfinalbattle an und in diesem standen die Wild Juniors und die Fanatic Beasts, also ein Battle Jung gegen Erfahren und die Kleinen zeigten das Sie es können nicht umsonst waren Sie ja auch in die Final Battles gekommen.

Nach einem weiteren Showcase mit interessanten und spannend Tanz war es soweit und das Finale stand bevor.

Doch bevor dieses beginnen konnte musste das Ticket für Platz 3 und somit den Start bei BotY gelöst werden und um dieses kämpften die Wild Juniors gegen die Söhne des Kreises, wo die kleinen Ihren Lehren mal zeigen konnten was Sie gelernt haben. Battle of the East 2009Da aber alle Sieger erst nach dem Finale verraten wurden musste alle noch warten wer das dritte Ticket zum BotY gelöst hat. Währenddessen fand das von allen erwartet Final statt. In diesem standen sich die Vorjahressieger Fanatic Beasts und Menace gegenüber und die Jury musste nun gut aufpassen. Apropos Jury in dieser saßen drei altgediente Breaker, wbei werder alt noch gedient es wirklich trifft, was Raphael von der Battle Squad, Jaekwon (Gewinner des nationalen BotY 2009) und Mitch von L.E.Alive auch bei Ihrer Vorstellung bewiesen. Ich sag nur Wand hoch und Salto mal so aus der Kalten. Aber nun war es soweit und 15 Minuten heiße Battlen war angesagt und es ging schlag auf Schlag ob Headspins Choeos, Battlerock, Windmiles, Wulfs oder schöne SixSteps alles wurde gezeigt und das Publikum fieberte mit bis nach 15 Minuten die letzten Sets begannen und nun alle auf die Entscheidungen warteten.

Nach einem weiteren Showcase war es dann soweit und die Gewinner der Battles wurden bekannt gegeben. Der King of the Circle wurde nach einem sehr spannenden Battle Lucky 7 aus Berlin.

Die beste Show war von Menace und die hatten ja die Chance einen Doppelerfolg zu feiern. Somit stieg die Spannung abermals bis die Jury die drei Gewinner des Abend verkündete:

Auf Platz 3 die Söhne des Kreises
Battle of the East 2009
Auf Platz 2 Menace
Battle of the East 2009 und die Gewinner waren die Vorjahressieger Fanatic Beasts.
Battle of the East 2009
Ich gratuliere somit mal wieder meiner Heimat und sagen auch dieses Jahr hat der Battle geburnt, wenn auch nicht wörtlich wie im letzten Jahr und bevor ich es vergess danke auch an Michael der die Presse und den Twitteraccount vom Battle of the East betreut.

Dogs Bones and Catering 2009 Film

Der Film zum Dogs Bones und Catering 2009, aufgrund eines Codec Fehlers kann er leider morgen nicht in der Schauburg laufen somit ist es aber der erste Film von diesem Jahr im Netz

CunninLynguists im Conne Island

Nur kurz ne Meldung heute Abend CunninLynguists besuchen auf Ihrer Strange Journey Euro Tour das Conne Island. Das heist guter Rap aus Kentucky. Hingehen! Wer die Jungs nicht kennt kann ja mal Ihr MySpace Profil oder schaut einfach dieses Video an:

See you tonight Hier noch ein paar Hörbeispiele:

Dogs, Bones, and Catering 2009

Es ist wieder soweit am Freitag fällt zum 5. mal der Startschuss zum Kurzfilmwettbewerb Dogs, Bones, and Catering. Die Anmeldung zu diesem schnellen und kurzen Filmfest startet am Freitag um 21:00 und um Mitternacht heisst es dann wieder Kamera raus den das Thema ist bekannt. In diesem Jahr werde auch ich mal wieder an diesem grandiosen Event teilnehmen und versuchen Erinnerung an 2006 zu wecken. Was dieses Jahr passieren wird werden wir mal sehen da das Thema ja noch nicht bekannt ist. Hier erstmal alle Informationen zum Festival selber: Freitag, 17. April, ab 21 Uhr: Anmeldung /// 24 Uhr Auslosung der Themen und Startschuss TATORT: Terrasse am Bischofsplatz, Bischofsplatz 2, 01097 DD – Neustadt Sonntag, 19. April, ab 14 Uhr: Beginn Filmabgabe /// 16 Uhr aus und vorbei TATORT: Terrasse am Bischofsplatz, Bischofsplatz 2, 01097 DD – Neustadt Freitag, 24. April, 20 Uhr: GALANACHT DER MACHER* mit MITROPAMUSIK TATORT: *Präsentation aller Filme und Preisvergabe, danach: Siegerfeier! Filmtheater Schauburg, DD – Neustadt Ach ja auf meinem Twitter kann man auf jeden Fall ab Freitagabend alles verfolgen was dieses Jahr passiert. Neben diesem Projekt hab ich auch gerade neue Beatz bekommen und schreibe mal wieder Rapz doch dazu zu einem anderen Zeitpunkt mehr.

The Sound of Elbflorenz

Der Sound der Heimat von Bruce Newbert war das Instrumental vom Remix der Stadthymne „Laid Back Trip“ aus dem Jahre 2002 von DNMK. Die Scratchings sind von DJ Deiner (DNR). Ja ich bleibe bei meinem Blog Einträgen Back in the Days. Hier noch das Nicht-Remix-Video:

Ares Freestyle Rap aus der Zeit der Jahrtausendwende

So wie schon im kurzen Beitrag angeküngigt jetzt hier der Link mit den Freestyle Raps und Liedern aus der Zeit der Jahrtausendwende. Mit dabei Geschichten über Tüten, Wein, den Wilden Westen und Bunte Bilder. Hier gibt es die Lieder zum Download